Konzept
Startseite
Veranstaltungen 2003
Konzept
Künstler
Kunstausstellung
Japan Trommelkonzert
Geissbock-Perform.-Lesung
Schamanisches Konzert
Dichtung und Musik

In diesem Jahr (2003) treten wir das erste Mal mit den "Kulturwochen Deidesheim" an die Öffentlichkeit und haben das Thema "Beseelte Natur" gewählt, die Hil tief erlebt und künstlerisch umgesetzt hat. Ihre Kraft, Vitalität, Geistigkeit, die Urmutter, das Dionysische und das fließende Männlich-Weibliche, deren Wirklichkeit er in sich und in der Welt wahrnahm und lebte - das war die Quelle seines Schaffens, das übergab er uns in seinem Werk.

Wir haben zu diesen Kulturwochen Künstler eingeladen, die durch ihre Arbeit in ihrer Weise den Geist der Natur und die Natur in uns, ja unser Einssein fühlbar und verstehbar machen - sei es durch Musik, Tanz, Gesang, Sprache, Malerei. Durch sie können wir dem Geheimnis des Lebens und dem Klang der Welt nahe sein.

Wir möchten Sie zu einer Reise einladen:  zu einer dionysischen Bilderwelt, zur Größe und Farbenpracht der Anden mit ihrer Verehrung der Mutter Erde, zu den archaischen und modernen Rhythmen japanischer Trommeln, zu den mythologischen Sprüngen des Geißbocks von der Antike bis ins heutige Deidesheim, zu schamanischen Klängen, Tänzen und Gesängen und ihrer sakralen Kraft, zu improvisierter Musik und Gesang, zur Weisheit von Wasser, Wind und Wüste...

Im  Talmud heißt es: "Wir sehen nicht die Dinge, wie sie sind, wir sehen sie, wie wir sind." Ein Satz, der uns sehr betroffen macht, wenn wir an den Umgang mit Natur und die Naturerkenntnis unserer Zeit denken. Es liegt also an uns selbst, wie wir wahrnehmen: Ein Schauen und Leben mit allen Sinnen, mit dem Herzen, dem Verstand, der Seele, mit dem ganzen Körper und seiner Weisheit- also eine integrale Weltsicht ist möglich. Auch das "Publikum" ist hier gefordert, das Geistige zu fühlen und die Sinne über die physischen Horizonte auszudehnen, um zu neuen Gestaltungen des Lebens und auch zu neuem Wissen zu gelangen.

Für die nächsten Jahre sind folgende Themen der Kulturwochen geplant:

2004: "Mythologie heute", 2005: "Liebe und Gewalt".

Wir danken den vielen Menschen und Institutionen, die dieses Projekt untersützen und wünschen den vielen Besuchern erlebnisreiche Wochen in Deidesheim.

Itta Hildebrandt, Laurenz Hildebrandt